Der Treffpunkt der additiven Fertigung

Die AM Expo ist die einzige Fachmesse, die sich ausschliesslich mit additiver Fertigung beschäftigt. Aussteller entlang der gesamten Wertschöpfungskette zeigen an der Fachmesse anwendungsorientiert auf, wie die verschiedenen additiven Fertigungsverfahren oder Materialien lohnend eingesetzt werden können.

An der 3. AM Expo stehen neun Fokusthemen im Zentrum. Sie zeigen den Besuchenden auf, mit welchen Themen Sie sich beschäftigen müssen, um ihre AM-Projekte erfolgreich realisieren zu können – von Performance-Steigerung über Kleinserien bis hin zur Qualitätssicherung.
 

Showcases machen Kompetenzen sichtbar

Als Aussteller präsentieren Sie an der AM Expo Ihre realisierten Projekte in Form eines Showcases. Mit diesen realen Anwendungsbeispielen veranschaulichen Sie Ihre Kompetenzen überzeugend und machen den Nutzen für potenziellen Kunden sichtbar.

Ihre Showcases stellen Sie zudem auf der Website umfassend vor. Die Besuchenden können sich bereits im Vorfeld der AM Expo über mögliche Lösungsansätze für ihre Herausforderungen informieren und die für sie interessanten Aussteller ausfindig machen. Damit kommen Sie an der AM Expo mit den richtigen Kunden leichter ins Gespräch.
 

Interessante Hintergrundinformationen

Zudem stellen Sie im Innovation Symposium mitten in der Messehalle in Kurzpräsentationen Ihre spannendsten Showcases vor. Das Innovation Symposium ist nach den sechs Anwendungsbereichen gegliedert und gibt Ihnen die Möglichkeit, sich als Experte in einem Fachgebiet zu positionieren.

Zahlen und Fakten

12. bis 13. März 2019, Messe Luzern
9 Uhr bis 16 Uhr

120 Aussteller

2500 Fachbesuchende

9 Fokusthemen

42 Expertenvorträge

Breit abgestützt

Die AM Expo wird als Schweizer Hotspot für Innovation, Netzwerken und Wissenstransfer von nationalen Organisationen wie dem AM-Network Switzerland und einem namhaften Messekomitee unterstützt.

Partner

Messekomitee

Messebericht 2018